Allgemein

Fünf Fragen am Fünften – Juli

17. Juli 2018

* Werbung, da Verlinkung – ohne Auftrag*

Ihr Lieben,

und plötzlich ist der 17.07. und ich hab die Fünf am Fünften von Nic von luziapimpinella noch nicht verbloggt.

So ist da manchmal! Da ich die Aktion von Nic und die Fragen im Juli so schön finde, schreibe ich Euch meine Antworten trotzdem noch auf. Meine Verspätung passt ja perfekt zur 2. Frage: Was ist an Dir typisch deutsch? – Räusper……

1.Was magst du am Sommer am liebsten?

Das Licht, definitiv das Licht. Ich finde es wunderbar, dass es morgens schon hell ist, wenn ich mich aus dem Bett quäle, dann das geht bei Sonnenschein viel einfacher. Außerdem gibt es doch nichts besseres, als abends im Hellen noch auf der Terrasse zu sitzen, ein Glas Wein zu trinken und den Tag entspannt ausklingen zu lassen. Am Besten finde ich das bei moderaten Temperaturen, d.h. es muss für mich nicht immer 30 Grad haben, dann wird es mir schon fast zu anstrengend.

Ich liebe es, mit meinen Mädels nachmittags, wenn wir nach Hause kommen, direkt nach Draussen zu gehen, im Sandkasten zu spielen oder ins Planschbecken zu springen. Was gibt es Schöneres.

2. Was an Dir ist typisch deutsch?

Wenn ich eins nicht leiden kann, dann ist es Unpünktlichkeit (ups – siehe heutiges Datum)! D.h. ich lege extrem viel Wert auf Pünktlichkeit und bin selbst lieber zu früh, als zu spät bei Verabredungen oder Terminen. Ich finde es einfach unglaublich unhöflich andere warten zu lassen. Das ist allerdings mit zwei kleinen Kindern nicht immer ganz einfach, das muss ich zugeben, aber mit guter Organisation ist es schon zu schaffen. Und für solche Fälle gibt es ja zum Glück Handys und man kann mal eben schnell Bescheid geben.

Außerdem habe ich einen ganz schön ausgeprägten Gerechtigkeitssinn. Wenn ich merke, dass etwas ungerecht ist, muss ich mich einmischen. Ob das immer eine so gute Idee ist, sei mal dahin gestellt. Aber mit Diplomatie ist es bei mir da leider nicht weit her.

Und hilfsbereit, ich versuche immer allen und jedem zu helfen. Was ja per se nicht so verkehrt ist finde ich, allerdings vergesse ich mich selbst dann das ein oder andere Mal. Aber wenn es meinen Lieben gut geht, geht es mir auch gut.

3. An welchem Kurs oder Workshop würdest du gern teilnehmen?

Ein Handlettering-Kurs steht schon seit längerem auf meiner Wunschliste. Leider hat es bisher terminlich noch nicht geklappt. Und bis dahin, übe ich einfach zuhause immer mal wieder die Schönschrift!

Na und natürlich ein Fotokurs, den würde ich wirklich gerne bald mal machen. Bisher mache ich nur so semi-gute Fotos, d.h., den könnte ich auch wirklich gut gebrauchen. Mal sehen, ob ich diesen Wunsch dieses Jahr noch verwirklichen kann.

Ach und wenn ich gerade dabei bin, ich würde gerne mal einen Floristin-Kurs belegen. Ich liebe Blumen und bei mir müssen auch immer frische Blumen im Haus sein. Am Schönsten finde ich immer locker zusammen gesteckte Sträuße oder einzelne Blumen. Ich bekomme alle zwei Wochen eine tolle Lieferung von bloomon (Geschenk von meinem Mann) und liebe die Zusammenstellung. Da wäre es manchmal schön, wenn ich das Ganze etwas gekonnter arrangieren könnte.

Und schon geplant ist ein Gin Tasting – gilt das auch als Workshop. Egal, ich freu mich drauf – siehe 5. Frage!

4. Wo bist du deinem Partner zuerst aufgefallen oder er natürlich auch dir?

Ui, das ist ja wirklich schon sehr sehr lange her. Fast 20 Jahre!!!

Aber natürlich weis ich es noch genau. Ich war mit einer Studienkollegin in einer Nürnberger Disco und sie wollte mir eigentlich ihren neuen Freund zeigen. Naja und dessen Freund ist jetzt seit mittlerweile 15! Jahren mein Mann. Allerdings fand ich ihn da noch „doof“ und es war ein recht kurzes Zusammentreffen. Ich bin ihm wohl auch glaub zwei Wochen später erst „richtig“ aufgefallen. Da waren wir bei einem Kneipenfestival. Und dann nahm das Ganze seinen Lauf. Wir sind einige Wochen immer mit dem befreundeten Paar ausgegangen, bis wir endlich unser erstes Einzeldate hatten. Wir sind in eine Cocktailbar gegangen – für mich gab es ein Peach Girl und für meinen Mann einen Swimmingpool (leider gibt es die Bar nicht mehr). Aber die Erinnerung bleibt natürlich! Und seit dem sind wir ein Paar! Übrigens die anderen Beiden sind auch noch ein Paar und verheiratet.

5. Welcher Cocktail beschreibt dich am besten?

Eigentlich müsste ich jetzt sagen, dass Peach Girl vom ersten Date mit meinem Mann. Nur leider hab ich den seither nicht mehr getrunken!

Aktuell würde ich sagen ich bin ein Gin Tonic. Ist zwar kein richtiger Cocktail, aber für mich immer der beste Drink. Der geht wirklich immer. Ich bin ja keine so ganz Süße und das Herbe des Gins passt wirklich sehr gut zu mir. Ich brauch nix wild gemischtes, nix mit Sahne oder ähnlichem. Sondern was ganz einfaches und schnörkelloses. Das beschreibt mich wohl am Besten. Deswegen geht bei mir auch einfach mal ein purer Whiskey oder Scotch.

Übrigens hab ich von guten Freunden ein Gintasting geschenkt bekommen und da werde ich meine Sammlung sicher noch etwas vergrößern! Ich freu mich.

 

Alles Liebe

Martha

P.S. Die Bilder sind alle im Jahr 2015 in New York entstanden und wecken Fernweh!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.